Zivilcourage-TrainerInnen

Druckversion

Die SchülerInnen und Lehrlinge werden von ausgebildeten TrainerInnen, die vom Mauthausen Komitee Österreich an die Schulen vermittelt werden, in das Thema Zivilcourage eingeführt. Sie erarbeiten bzw. trainieren mit den Jugendlichen im Zuge des Zivilcourage-Trainings Fähigkeiten wie Artikulations- und Argumentationsfähigkeit, produktive Konfliktfähigkeit, Selbstsicherheit, Selbstwirksamkeit und Reflexionsfähigkeit.

Die Zivilcourage-TrainerInnen des Mauthausen Komitee Österreich wurden von den Zivilcourage-Trainings-ExpertInnen Prof. Dr. Margarete Boos, Dipl.-Psych. Ezequiel Fernandes Castelao und Dipl.Soz.w. Malte Schütt ausgebildet.

Ein Zivilcourage-Training besteht aus einer max. Gruppenanzahl von 15 Personen und wird von einer/m TrainerIn durchgeführt. Wird eine Klasse bzw. Gruppe aufgrund ihrer Größe in zwei oder mehrere Gruppen geteilt, wird das Mauthausen Komitee Österreich die entsprechende Anzahl an TrainerInnen vermitteln.