Ablauf

Druckversion

"ZIVIL.COURAGE.WIRKT – Ausstellung & Training" fand in der Zentrale des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) in Wien statt. Der ÖGB befindet sich direkt bei der neuen U2 Station Donaumarina.

Neben dem Bereich der Ausstellung waren zwei weitere Räume für die Zivilcourage Trainings vorhanden. Schul-klassen bzw. Lehrlingsgruppen konnten im Zuge dieser Workshops ihren herkömmlichen Ausbildungs- bzw. Schulplatz verlassen und sich in einer neuen räumlichen Situation auf das Thema Zivilcourage einlassen.

Die TeilnehmerInnen der "ZIVIL.COURAGE.WIRKT" Workshops erhielten Zivilcourage Trainings kombiniert mit einer begleiteten Tour durch eine Ausstellung über zivilcouragierte Handlungen. Die Begleitungen wurden von speziell dafür ausgebildeten Guides durchgeführt, die die Inhalte der Ausstellung interaktiv an die TeilnehmerInnen vermittelten. Der Erarbeitung eigener Zugänge zu den Inhalten der Ausstellung wurde bei den Begleitungen Raum gegeben. Nach dem Kennenlernen der Beispiele von zivilcouragiertem Handeln und dessen Auswirkungen wurden die TeilnehmerInnen in den nächsten Raum begleitet, in dem die Zivilcourage-Trainings stattfanden.

Auf Basis der Ansprüche eines Zivilcourage-Trainings wurden auch die beiden Räume für die Workshops gewählt. Nach der Absolvierung des Trainings erhielten die TeilnehmerInnen kostenlos die Publikation "ZIVIL.COURAGE.WIRKT". Die Workshops dauerten inklusive Ausstellung vier Stunden.