Home

Druckversion

Zivilcourage trainieren im Palais Epstein - Parlament

In Kooperation mit den Bundesratspräsidenten Mario Lindner bietet das Mauthausen Komitee Österreich 5 kostenlose Zivilcourage-Trainings zu folgenden Terminen an:

  • 12. Dezember 2016
  • 13. Dezember 2016
  • 15. Dezember 2016
  • 19. Dezember 2016
  • 20. Dezember 2016

Die Trainings dauern 4 Stunden und sind in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr buchbar.
Maximal können 18 Jugendliche pro Training teilnehmen.

Anmeldungen zu den Zivilcourage-Trainings unter info [at] mkoe [dot] at.

Die zentralen Ziele des Zivilcourage-Trainings sind die Sensibilität für zivilcouragiertes Handeln zu erhöhen, das eigene Verhaltensrepertoire auf unterschiedlichen Ebenen zu erweitern, sowie Zivilcourage und gesellschaftliche Verantwortung im Gestern und Heute zu vermitteln. Zusätzlich zur theoretischen Auseinandersetzung mit Zivilcourage in autoritären und hoch repressiven Systemen, speziell in der Zeit des Nationalsozialismus, wird in den Zivilcourage-Trainings auch an Beispielen von RetterInnen und HelferInnen vermittelt, warum sich Menschen trotz der extremen Rahmenbedingungen entschieden haben, anderen Menschen zu helfen. Durch die Auseinandersetzung mit Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus zivilen Mut zeigten, wird ein Bogen in die Gegenwart der Jugendlichen gespannt.

Parallel zu den Zivilcourage-Trainings wird im Palais Epstein die MKÖ-Ausstellung "UnSer (?) Amerika" von 06. bis 23. Dezember 2016 gezeigt.

Die Ausstellung zeigt eine multiperspektivische Präsentation der Vereinigten Staaten. Zeitgenössische Bezüge wurden historischen Kontexten gegenübergestellt und eröffneten eine spannende Darstellung in Hinblick auf Aufbrüche, Krisen und Veränderung in den USA im Vergleich zu Europa und im Besonderen zu Österreich. Folgende Themenbereiche werden blitzlichtartig beleuchtet:

  • Leben in Amerika (American Dream / Immigration / Sozialsysteme)
  • Bürgerrechtsbewegungen (Civil Rights Movement / Frauenbewegung / ArbeiterInnenbewegung / Homosexuelle Bürgerrechtsbewegung)
  • American Lifestyle (Music / Cars / Sport / Food / Language)
  • Österreich und Amerika (Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen / Nürnberger Prozesse / Marshall Plan)

Informationsblatt

Neues Zusatzangebot zu den Zivilcourage-Trainings
Workshop "Über Theater zur Handlung"

In den Zivilcourage-Theaterworkshops "Über Theater zur Handlung" werden mit Methoden und Übungen aus dem Theaterbereich spielerisch, nachhaltig und ganzheitlich die Handlungskompetenz und Zivilcourage der Jugendlichen trainiert. Die Methoden stammen vor allem aus dem Bereich des spielerischen Rollentrainings sowie des Forumtheaters - einer offenen Theaterform, die Fragen und Diskussionen aufwirft und einen Proberaum bereitstellt, in dem gemeinsam Antworten erarbeitet werden können. Ziel des Workshops ist es, in einem gemeinsamen Miteinander Empathie zu schulen, sowie durch praktisches Probehandeln die eigene Handlungskompetenz und -sicherheit zu erweitern.
Wir empfehlen die Kombination des Workshops "Über Theater zur Handlung" mit einem "Zivilcourage-Training".

Hier gehts zu weiteren Informationen und Anmeldung

Seit 2010 haben mehr als 42.000 Jugendliche an den Zivilcourage Trainings des MKÖ teilgenommen.

Hier geht's zu einem Video über unsere Zivilcourage-Trainings.